Mittwoch, 17. Oktober 2012

Graupensuppe {Rezept}

Herbstzeit ist Suppen- und Eintopfzeit.

Ich mag am liebsten Alles-aus-einem-Topf-Gerichte.
3 - 4 Töpfe kann ich einfach nicht gleichzeitig unter Kontrolle halten ;o)
Ich schaffe es selten mehrere Dinge zum gleichen Zeitpunkt gar zu haben.
Dafür entferne ich mich während dem Kochen einfach zu oft aus der Küche - für ewiges neben-dem-Herd-stehen fehlt mir meistens sowohl die Zeit als auch die Geduld.
Ich bereite gerne vor und lasse dann alles in Ruhe vor sich hin köcheln oder backen.
Frisch und gesund sollen die Lebensmittel natürlich trotzdem sein - und je weniger Zutaten ein Gericht benötigt, desto besser.

Heute habe ich endlich nochmal einen Lieblings-Eintopf aus meiner Kindheit gemacht:
Graupensuppe


Und das geht so:

Eine gewürfelte Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten.

250 g Graupen,
5 (klein geschnittene) Kartoffeln,
5 (in Scheiben geschnittene) Möhren
und
1 Bund Suppengrün (geputzt/geschält und klein geschnitten)
hinzufügen.

Mit 1,5 Litern Gemüsebrühe aufgießen, kurz aufkochen und anschließend bei kleiner Hitze köcheln lassen - so lange, bis das Gemüse weich und die Konsistenz der Suppe schön sämig ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Anschließend mit frischer Petersilie garnieren und LECKER.

Kommentare:

  1. oooh...sieht das lecker aus...ich hab zwar eben dampfnudeln gegessen, wenn ich deine suppe so sehe ,bekomm ich gleich hunger auf etwas deftiges ...für solche tage genau das richtige :-)

    lg.
    alexandra :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh,
    die sieht sooo lecker aus... da hätt ich jetzt auch gerade Lust drauf! Zumal ich kalte Füße hab... da würde so ne Suppe jetzt ordentlich gut tun. :-)
    Lasst es euch schmecken und isst ein Löffel mehr für mich und meine Füße ;-)

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. kindheitserinnerungen - wie schön!

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  4. oh, wie lecker.... perfektes Essen für diese Jahreszeit!!! Ich könnte mich in Suppen und Eintöpfe reinlegen.

    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  5. herrlich, lieb ich auch sehr und sollte ich bald mal wieder machen! so eintöpfe stehen bei mir/uns auch hoch im kurs!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm das sieht ja lecker aus! Danke für das Rezept.

    ich koche auch gerne Suppen/Eintöpfe wo alles miteinander gekocht wird und da ist ja der Herbst die beste Gelegenheit dafür....und Suppen wärmen so schön.

    Liebe Grüße
    Herta

    AntwortenLöschen
  7. lecker!!! danke für das Rezept, werde ich sicher bei Gelegenheit mal ausprobieren!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  8. Ja, genau SO :-)
    Ich liebe Graupensuppe, die gibt es hier ganz oft... Und ab und zu kann ich meine Oma nochmal überreden, eine zu kochen, die ist dann immer noch eine Spur leckerer, obwohl sie mir die Suppe beigebracht hat. Keine Ahnung, wie sie das macht ;-)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  9. mmmh hatte ich letzte woche auch....ich liebs!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie lecker!!!!!! Ich hab Montag auch Gerste gekauft weil das für mich das absolute Lieblingswinteranomaerinnerungsessen ist!

    Ganz liebe Grüsse
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  11. Sieht superlecker aus! Probier ich auch mal aus :-)

    AntwortenLöschen
  12. Mhhhhh! Bei uns ist die Suppe auch eine spezielle Herbstsuppe und heisst Gerstlsuppe. Wir machen immer noch eine geräucherte Wurst (Hauswurst) mit rein, aber dann ist die Suppe natürlich nicht mehr vegetarisch.
    Danke für die Idee mach sie vielleicht morgen zu Mittag
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Das koche ich nach! Meine Kinder lieben Graupenrisotto mit Erbsen, die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Suppe essen, ist also hoch...
    Liebe Grüße, Miri

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein tolles Rezept! Einfach, schnell und lecker! Das wird es diesen Winter sicher noch öfter geben.

    Vielen Dank und liebe Grüße!
    Marie Sturm

    AntwortenLöschen
  15. So einfach und so gut (wie viele gute Dinge im Leben)! Vielen Dank für dies Rezept und liebe Grüße von
    Marie

    AntwortenLöschen