Freitag, 7. Dezember 2012

Sternenvorhang reloaded (D.I.Y.)

Erinnert ihr euch noch an die 1.110 Sterne, die ich letztes Jahr aus alten Büchern gestanzt und zum Sternenvorhang verarbeitet habe?

Der Vorhang hängt immer noch, denn ich hatte die Sterne nach Weihnachten spontan für ganzjahrestauglich befunden.
Fensterputzen wird sowieso überbewertet ;o)


Im Esszimmer haben sie nun Zuwachs bekommen.
Letztes Jahr hatte ich bereits Sterne aus beidseitig bedrucktem Geschenkpapier zur Weihnachts-Deko verarbeitet - nun hängt ein Teil davon ebenfalls im Fenster.



Einen Sternen-Stanzer findet ihr bei Peppauf.
Anschließend lassen sich die Sterne mit der normalen Nähmaschine zu Ketten nähen oder alternativ per Hand auffädeln.
Viel Spaß beim nachmachen!

Kommentare:

  1. oh schon letztes jahr hab ich den vorhang bestaunt und wollte auch unbedingt einen machen nur hab ich nie so einen großen stanzer gefunden. danke für den link :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das im letzten Jahr schon bewundert, das ist einfach eine so schöne Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sarah!

    Nachdem auch ich den Vorhang schon im letzten Jahr bestaunt habe, wollte ich ihn vor 2 Wochen nacharbeiten, aber die Fäden (Ober- und Unterfaden) zwischen den Sternen (bei größerem Abstand, wie bei deinen roten Sternen) wurden nie gleichmäßig. Gibt's da vielleicht einen Trick?

    Weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro!

      Nachdem ich über den Stern genäht habe, nähe ich durchgehend weiter bis zum nächsten und zähle die Stiche, die die Maschine ins 'leere' macht, damit der Abstand zwischen den Sternen einigermaßen gleichmäßig wird.
      Ich hoffe, du verstehst was ich meine!?

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
    2. Ich weiß was du meinst, das hat bei mir aber nicht funktioniert. Danach hab ich es mit ziehen versucht, dann waren der Ober- und Unterfaden immer unterschiedlich lang. Werde es aber bald nochmal probieren.

      Danke und liebe Grüße!

      Löschen
  4. Ich hab das Ganze letztes Jahr bestaunt und dieses Jahr nachgemacht. Hab aber kein beidseitiges Geschenkpapier gefunden, sondern einfach dieses Weihnachts-Scrapbooking Set bei Peppauf mitbestellt und zerstanzt (ich weiss sowieso nicht, was man mit diesen Bastelbögen anfangen sollte...) Musste alles per Hand auffädeln und mit nem nörgelnden Kind danaben dauerte es eine Ewigkeit....
    Sieht aber schick aus jetzt :-)

    AntwortenLöschen
  5. So so schön! Hat mich gleich zu meiner Variante angeregt: In Ermangelung eines Sternenstanzers habe ich eine mit Ovalen verwendet. Sieht auch schön aus und macht mein Wohnzimmerfenster gleich viel lauschiger! Danke für die Idee!

    Liebste Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen