Mittwoch, 23. Januar 2013

Ich mag Rote Beete! {Rezept}

Einmal in der Woche werden wir Mittags von meiner Mama bekocht. Ist das nicht toll?
Gestern gab's einen sehr leckeren use-what-you-have-salat mit Roter Beete.
Vielleicht habt ihr Lust ihn mal nachzumachen?

Ihr benötigt:

2 Knollen Rote Beete
2 Äpfel
1 große Zwiebel
Nüsse / Kerne nach Belieben
Olivenöl
Essig
Salz
Pfeffer

Die ungeschälte (!) Rote Beete garen bis sie bissfest ist.
Anschließend (mit Einweghandschuhen bewaffnet) schälen und in kleine Stücke schneiden.
Die Äpfel waschen, schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden.
Ein Dressing aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer anrühren und die Zutaten hinzugeben.
Anschließend geröstete Nüsse oder Kerne (wir haben Cashew-Kerne genommen) unterheben.
Dazu gab's Kartoffeln und Gemüse-Bratlinge.
Lecker!

Kommentare:

  1. MMMMMhhhh. DAS klingt aber lecker. Ich habe noch rote Bete im Kühlschrank. Das mache ich für heute Abend. Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  2. mhhh.... lecker!!!Danke für das Rezept :-)
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. mmhhhh, lecker...ich bin ein absoluter rote beete fan...danke für das rezept, weißt du was es heute abend bei uns geben wird?
    glg teresa

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gibt es Rote Beete immer zu Labskaus...
    ich glaube ich sollte Dein Rezept auf jeden Fall einmal testen
    Vielen lieben Dank
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
  5. mjamjamjam rote beete könnte ich auch mal wieder essen ;)
    sieht wirklich sehr gut aus!
    liebe grüße
    katrin

    AntwortenLöschen
  6. Hab ich noch nie gemacht wird aber ausprobiert.LG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Wenn Du im Haus hast und magst, toppe den Salat mit Walnüssen und Fetakäse. Ein Traum!
    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. KÖSTLICH.

    Als Vegetarierin bzw. Veganerin bin ich natürlich immer auf der Suche nach ausgefallenen Rezepten. Und rote Beete lieeebe ich seit meiner frühsten Kindheit. Bis auf die Sauerei waren meine Eltern von dieser Vorliebe auch sehr angetan.

    Bis auf die Hauptzutat ist alles vorhanden, nach Karneval wird das auf jeden Fall ausprobiert...

    Danke fürs Teilen!

    LG
    Norah

    AntwortenLöschen