Montag, 10. Juni 2013

Cookie-Backmischung im Glas {D.I.Y. Geschenkidee}

Auf meiner Geschenkideen-Liste stand schon länger eine Backmischung im Glas.
Spätestens seit ich letztes Jahr selber eine zum Geburtstag bekommen habe, standen auch schon die passenden Gläser dafür bereit.

Gestern habe ich die Idee dann endlich in die Tat umgesetzt.

Das Rezept habe ich ergoogelt und ein wenig abgeändert.


Wenn ihr auch mal eine Backmischung verschenken möchtet, dann schichtet folgende Zutaten nacheinander in ein großes Einmachglas (meine Gläser sind von Ik*ea):

160 g (Dinkel-) Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
eine Prise Salz
90 g zarte Haferflocken
100 g Mini-Smart*ies
100 g Schoko-Tropfen oder Streusel
200 g Rohrohrzucker
1 handvoll gehackte Mandeln

Ich habe noch ein Etikett mit folgender Aufschrift an das Glas gehängt:

'Vermische die Zutaten mit einem leicht verquirlten, großen Ei (ich ersetze das Ei durch Sojamehl) und 150 g leicht geschmolzener Butter oder Margarine.
Forme den Teig zu etwa 20 Kugeln, drücke sie leicht platt und backe sie für etwa 10 Minuten bei 175°C im vorgeheizten Backofen.
Die Cookies sollten noch weich aus dem Backofen kommen.'


Viel Spaß beim nachmachen!

Kommentare:

  1. Schön! Ich verschenke auch sehr gerne Backmischungen im Glas und verwende immer fast das gleiche Rezept wie Du (nur mit hellem und dunklem Zucker und unterschiedlichen Nüssen). Vielen Dank für den Link zu den anderen Rezepten, jetzt werde ich etwas Abwechslung ins Glas bringen!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee - habe ich so in der Form auch noch nicht gesehen.
    Liebste Grüße und eine schöne Woche
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich ja mal eine richtig coole Idee. Schon kopiert. VG Bea

    AntwortenLöschen
  4. anch io gli ho fatti deliziosi

    AntwortenLöschen
  5. Boah das ist ja toll!!! Vielen Dank, für diese
    wunderbare Idee.

    Liebste Grüße
    Danni

    AntwortenLöschen
  6. Perfekt!!
    Klingt einfach, sieht gut aus, und hört sich lecker an!!

    Danke für den Tip!!

    ♥-liche Grüße!
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde diese Idee einfach genial.
    Möchtest du mal lachen? Ich habe zwei so Gläser, kein Witz, vor DREI Jahren mal gemacht....kein Witz...die stehen noch immer SO im Regal, wie ich sie dort abgestellt hab...ist das nicht peinlich? Himmel.....
    Aber deine Gläser sehen sooooo schön aus...da steckt wirklich Liebe in jedem cm. Ganz toll

    Leeve Jrööß
    Schnulli

    AntwortenLöschen
  8. Hi Sarah,

    Ich liebäugel auch schon länger damit solchen hübschen Backmischungen zu verschenken, aber irgendwie habe ich noch nicht die Gläser in der richtigen Größe gefunden. Da der große Schwede hier gleich um die Ecke ist, kann ich die Gläser schnell besorgen, aber welche Größe hast du genommen? Das 1l Glas für 1,99€?

    Ganz lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny!

      Ja, genau die Gläser waren es!
      Viel Spaß beim nachmachen!

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  9. Meinst Du man könnte das Sojamehl direkt in das Glas geben?
    Dann würde ich das Rezept mal mit Butter und mal mit Öl testen (Sonnenblumenöl hat man ja eigentlich immer im Haus) und das Rezept wäre ein schönes "geht-immer"-Rezept.
    LG
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natascha!

      Ja, ich denke schon! Es muss ja nicht zwingend angerührt werden bevor man es zum Teig gibt. Probiere es doch einfach mal aus!

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  10. Das finde ich doch echt eine tolle Idee. Sehe ich hier heute zum ersten Mal. Muss ich gleich mal ausprobieren. Aber da ich es mir mehr auf Kokos, als auf Smarties stehe, werde ich mal experimentieren. Ich lass dich wissen, wie es bei meinen Kids angekommen ist. Dann geht's ans Verschenken!

    Lg. Nimue

    AntwortenLöschen