Dienstag, 23. Juli 2013

Happy Blog-Birthday, Frollein Pfau!

Habt ihr schon gesehen?
Vanessa's Blog wird 2 Jahre alt und ich bin eingeladen :)
Und weil ich euch meinen Gastpost nicht vorenthalten möchte, bekommt ihr ihn auch hier nochmal zu lesen.
Klickt aber auch unbedingt mal rüber zum Frollein Pfau, denn dort gibt es tolle Preise zu gewinnen!

Liebe Vanessa,

vielen Dank für die Einladung zu deinem 2. Blog-Geburtstag!
Auf viele weitere bunte Jahre!
*pling*

Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Und da sich im Sommer bei uns immer ein Geburstag an den nächsten reiht und ich besonders gerne Selbstgemachtes verschenke, habe ich mich kürzlich zum ersten Mal an Erdbeermarmelade versucht.
Vielleicht gibt es ja die ein oder andere unter euch, die auch schon immer mal Marmelade selber machen wollte und sich bisher nicht getraut hat!?
Dann habe ich jetzt hier eine kleine easy-peasy-Anleitung dafür:

Man nehme:

1,4 kg Erdbeeren
100 ml Holunderblütensirup
500 g Gelierzucker 3:1
1 Päckchen Zitronensäure

(Falls ihr keinen Holunderblütensirup zur Hand habt, nehmt einfach 1,5 kg Erdbeeren!)


 Die Erdbeeren waschen, den Stielansatz entfernen, 1,4 kg abwiegen und pürieren.


 6 - 7 Einmachgläser (je nach Größe) inkl. passenden Deckeln mit kochendem Wasser füllen und nach einigen Minuten ausschütten.
Die pürierten Erdbeeren mit dem Sirup und dem Gelierzucker verrühren, aufkochen und die Masse ca. 4 Minuten unter rühren köcheln lassen.
Evtl. entstehenden Schaum abschöpfen.
Die Zitronensäure unterrühren und die Masse sofort in die Gläser füllen.


 Die Gläser ordentlich schließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.
Anschließend umdrehen und auskühlen lassen. Fertig!

   
Zum Schluss die Gläser hübsch verzieren, beschriften und verschenken oder selber behalten!

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich koche schon seit mehreren Jahren Marmelade für uns ein, aber diese Variante kannte ich noch nicht... Danke für das Rezept...
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  2. Danke meine Liebe! Ich habe mich sehr gefreut, dass Du zu Besuch warst & heute früh gab's auch erstmal ein dickes Marmeladenbrot zum Frühstück :).

    Ich drück Dich!

    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. ui....ich wollte immer schonmal Marmelade machen!! Muss ich UNBEDINGT ausprobieren...danke dafür!

    AntwortenLöschen