Sonntag, 12. Oktober 2014

Etwas andere 12 von 12 im Oktober 2014 | Halloween Edition

Heute melde ich mich mit etwas anderen '12 von 12' aus der Versenkung.

Zuerst möchte ich aber meiner lieben Frau Kännchen, die die '12 von 12' immer so fleißig auf ihrem Blog sammelt, auch hier nochmal alles Liebe und Gute zum Geburtstag wünschen!

Letzte Woche ist meine kleine Schwester 23 geworden. Da wir tief im Herzen beide große Halloween Fans sind, dachte ich mir, ich ziehe den 30. Oktober einfach ein bisschen vor und backe ihr heute zu ihrer Geburtstagsfeier einen Friedhof-Kuchen.
Ich hoffe, mir nimmt den schwarzen Humor niemand übel.
(Bevor meine Schwester den Kuchen gleich zu Gesicht bekommt und ich heute Abend meine restlichen Fotos hinzufüge, zeige ich ihn euch schonmal schnell.)


 Ich habe das Grundrezept von meinem Weltmeisterkuchen genommen und einfach die Streusel weggelassen. Stattdessen habe ich den Kuchen mit einer Schoko Ganache (500 g Soja-Schlagsahne erhitzen und 400 g Zartbitter-Kuvertüre darin auflösen und über Nacht kalt stellen (nicht in den Kühlschrank!)) überzogen. Für die 'Grabsteine' habe ich fertige Kekse beschriftet (etwas Zuckerguss relativ steif angerührt, mit schwarzer Lebensmittelfarbe von Wilton eingefärbt und mit einer sehr dünnen Spritzbeutel-Tülle aufgetragen). Für den Zaun habe ich Schoko-Stäbchen in unterschiedlich lange Stücke geschnitten und rundherum auf der Ganache angedrückt.
Für die restliche Deko habe ich ein Plastik-Skelett zerlegt und etwas Kuchenteig vor den Grabsteinen zerbröselt.
Die Idee ist übrigens aus dem 'Sweet Dreams' Sonderheft der Zeitschrift 'Lisa - Kochen & Backen' und leider nicht von mir.







Ansonsten der ganz normale Wahnsinn - nach dem Aufstehen in's Bad, die Frage 'Was ziehe ich heute an?', Wäsche falten und so weiter.


Und bei euch so?  

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Sarah!
    Das ist ja der Oberhammer!
    Total genial! Sie wird sich sicherlich gefreut haben!
    Den backe ich mal nach, zu Halloween! ;O)
    LG Bianca

    AntwortenLöschen