Donnerstag, 15. Januar 2015

Gebacken: Baustellenkuchen für Große

Nachdem ich im Oktober diesen schaurig-schönen Friedhof Kuchen für meine Schwester gebacken hatte, wollte ich für meinen Bruder, der an Weihnachten Geburtstag hat, etwas ähnliches machen. Er ist Landschaftsgärtner und lagert auf seinem Hof einen Vorrat an unterschiedlichen Schüttgütern wie Splitt, Sand und Boden, sowie diverse Steine, Gehwegplatten etc.
Diesen Hof habe ich also, inklusive Bagger, nachgebaut.


 Als Grundlage habe ich wieder das Rezept meines Weltmeisterkuchens verwendet.
Nach dem auskühlen habe ich den Kuchen mit Zartbitterkuvertüre überzogen um die Deko damit festzukleben. Einen Plan hatte ich nicht, die Zutaten habe ich mir spontan beim Gang durch den Supermarkt zusammengesucht. Für die Trennwände der 'Schüttboxen' habe ich diese flachen Schoko-Schnitten für's Brot verwendet und die Boxen dann mit Haselnusskrokant, dreierlei Schokokugeln und zerbröselten Schokobonbons gefüllt.
Die Stelle, an der ich den Aushub heraus gebaggert habe, habe ich anschließend mit Waffelblättern in Form von Gehwegplatten verschlossen. Das war dann gleichzeitig der Stellplatz für den Bagger.
Es musste ein Lego Bagger sein, weil wir beide schon als Kinder große Lego Fans waren.
Die Hof Mauer habe ich aus zerteilten Schokoriegeln und flüssiger Kuvertüre gemauert.
Das Firmenlogo hat Herr Kram dann noch in ganz klein ausgedruckt und einlaminiert.
Neben Bagger, Anhänger und Schild, war der Kuchen also komplett zum Verzehr geeignet.







Jetzt muss ich mir nur noch etwas für meine mittlere Schwester, die im April Geburtstag hat, einfallen lassen ;).

Kommentare:

  1. Wow, was für ein toller Kuchen!!! Viiiel zu schade zum aufessen :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein toller Kuchen und ein Geschenk voller Liebe, echt toll! Sowas würde ich auch gerne bekommen, total persönlich und dann auch noch lecker!
    Bin schon auf den 3. Kuchen gespannt!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Geniale Idee!!! Traut man sich ja gar nicht zu essen. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja spitze aus - und ist sicherlich auch sehr lecker, aber fast zu schade, um ihn anzugraben...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wie genial! Du hast tolle Ideen! Da traut man sich ja gar nicht, die Torte anzuschneiden, so schön ist die geworden. Witzige und schöne Details! Hast mich auf eine Idee gebracht: wäre was auch für meinen Mann, der ist Gärtner, und ich stell mir vor, das könnte man anstatt mit Bagger mit Blumen machen und Gartenschaufel:) muss ich mir unbedingt merken.
    lg tina
    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Super genial :) Da hat sich Dein Bruder sicher sehr drüber gefreut. Und ein sehr positiver Nebeneffekt: ein Geschenk ohne Staubfängerpotential ;)

    LG anna

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein WAHNSINNSKUCHEN! Der ist der Hammer. Jetzt hätte ich gerne ein Stück Schokoladenbauschutt :-)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin schwer beeindruckt! Das ist ja genial! Wie schade, dass mein Backofen kaputt ist, da muss ich wohl Kuchen basteln, die nicht gebacken werden müssen.

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Ja, wie cool ist das denn.
    Respekt, schon alleine auf die Idee zukommen und dann noch die klasse Ausführung.
    Super.
    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Das ist richtig toll! Eine super schöne Idee!
    LG Alex

    AntwortenLöschen