Dienstag, 17. November 2015

London Love

Letztes Wochenende waren wir nach 5 Jahren endlich mal wieder für einen Tag in London.
Kurz vor der Abreise habe ich mir noch flott ein kleines Portemonnaie aus SnapPap und ein Täschchen für mein mobiles Ladegerät (aus passendem Superhelden Power Stoff) genäht.

Nachdem wir damals vergeblich das Gleis 9 3/4 am Kings Cross Bahnhof gesucht haben (zu dem Zeitpunkt bestand der Bahnhof aus einer riesigen Baustelle und viele Bereiche waren abgesperrt), hatten wir diesmal Glück - denn ich war mit 3 großen Harry Potter Fans unterwegs.

Weil der Freund meiner Schwester noch nie in London war, mussten wir auch dem Leadenhall Market wieder einen Besuch abstatten, denn dort wurden 2001 Szenen der Winkelgasse für den ersten Harry Potter Film gedreht. Leider ist die Passage Samstags komplett geschlossen.

Der Piccadilly Circus ist ja irgendwie ein Klassiker und auch, wenn ich bei meinem ersten Besuch damals total enttäuscht war, wie klein der Platz doch in Wirklichkeit ist, sind wir wieder dort vorbei gelaufen. Wir haben übrigens eine Busreise gemacht und sind über Nacht mit Bus und Fähre nach London gefahren. Haltestelle war die Park Lane am Hyde Park. Von dort aus sind wir dann über die Oxford Street zu Fuß zum Piccadilly Circus gelaufen und haben den weiteren Tag von dort aus geplant. Ich musste mich nur zweimal zum Tube (U-Bahn) fahren überwinden, alle anderen Strecken haben wir zu Fuß oder mit dem Bus zurück gelegt.

Faszinierend und gleichzeitig beklemmend fand ich den winzig kleinen Theatre Kiosk in der Tottenham Court Road. Der Verkäufer ist darin komplett eingebaut und kann sich kaum um seine eigene Achse drehen. Und überhaupt ist in London vieles klein und eng, was natürlich daran liegt, dass es sich überwiegend um alte Gebäude handelt. Für schwache Nerven in Sachen Platzangst ist das manchmal eine ganz schöne Herausforderung.

Mein Kreativherz im Sturm erobert, hat der Paperchase Flagship Store mit seinen 3 Etagen in der Tottenham Court Road. Dort wäre ich am liebsten eingezogen und hätte mich gerne spontan an einen der Tische im Workshop Bereich gesetzt und drauf los gewerkelt.

Und überhaupt wars wieder sehr schön. London, wir kommen bald wieder!
 Makis Anleitung für die kleine SnapPap Geldbörse findet ihr übrigens im neuen Handmade mit Enie Magazin.

Kommentare:

  1. Ach du machst mir richtig Lust drauf, ich fliege nämlich am Samstag für vier Tage in die Stadt <3

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Bilder von London. Ich war da mal vor einer Ewigkeit (in der 8 Klasse???) und fand es damals schon toll!!!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen