Freitag, 6. November 2015

Peanut Butter Cups {Rezept} {vegan}

An Halloween habe ich für unsere Gäste Peanut Butter Cups gemacht. Eine reine Vorsichtsmaßnahme - denn die Teile haben hohes Suchtpotential es wirklich in sich. Würde ich sie ohne Anlass zubereiten, wären sie schneller aufgegessen als ich sehen kann. Also serviere ich sie lieber in größerer Runde - so kommt man gar nicht erst in Versuchung mehr als eins zu essen. Geteiltes Leid, ist halbes Leid oder wie war das?

Man nehme für 6 Stück:

100 g Zartbitterkuvertüre
1 EL Kokosöl
6 EL Erdnussbutter
6 Muffinförmchen aus Silikon oder Papier

Zunächst vorsichtig die Kuvertüre schmelzen und das Kokosöl unterrühren. Dann je einen EL Kuvertüre in die Muffinförmchen geben, verteilen und am Rand etwa einen Zentimeter hoch ziehen. Die Förmchen samt Kuvertüre für etwa 10 Minuten einfrieren. Anschließend je einen EL Erdnussbutter gleichmässig auf der Schokolade verteilen und mit einem weiteren EL Kuvertüre bedecken. Die Förmchen samt Inhalt nun erneut für mindestens 30 Minuten einfrieren und anschließend sofort servieren oder im Kühlschrank aufbewahren. So bleibt die Schokolade außen schön knackig und die Erdnussbutter in der Mitte weich.

Kommentare:

  1. Oh das klingt super lecker - auch wenn sie wahrscheinlich die mega Kalorienbomben überhaupt sind ;)
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  2. Du glaubst gar nicht, wie schmachtend ich hier gerade vor dem Bildschirm sitze ;)
    Das sieht soooo unfassbar lecker aus! Ich liebe ja die Kombi von Schokolade und Erdnussbutter <3
    Ein Traum. Das muss ich dringend auch mal machen :)

    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  3. Sehr "gefährlich" und das so kurz vor Weihnachten (na wenn die ganze Familie kommt dann kann man die ja mal servieren'!!) wo es eh die Kalorien zu hauf gibt und man ihnen gar nicht ausweichen kann, lach.
    DANKE für´s teilen und liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen