Mittwoch, 16. März 2016

Genäht: Eine Einkaufstasche aus Wachstuch

Hier geht's heute Jolijouig weiter, denn bald gibt's zwei Lieblingsdesigns auf Wachstuch bei eurem Stoffhändler, die ich vorab vernähen durfte. Das Wachstuch hat eine ganz tolle, weiche Qualität. Es ist kein steifes Plastik-Wachstuch, sondern eine hochwertig beschichtete Baumwolle und lässt sich dadurch sogar von meiner zickigen Nähmaschine prima vernähen. Für Taschen aller Art eignet es sich ebenso, wie für Brotkörbchen, Tischsets, Stuhlkissen oder Tischdecken. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Aus Sweet Apple pink und Daisy in Love teal habe ich eine frühlingsfrische Einkaufstasche genäht, die sich dank der stabilen Einlage (Style-Vil von Vlieseline) auch abstellen lässt, ohne in sich zusammenzufallen. Das Style-Vil fand meine Nähmaschine in doppelter Lage allerdings nicht so gut. Wir haben ein bisschen miteinander gekämpft, bis ich mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden war.

Ich habe der Tote Bag eine Außentasche mit Unterteilung und Paspel, wie bei meiner Flutter Bag aus dem letzten Jahr, verpasst, eine Tasche mit Reißverschluss ins Innenfutter genäht und einen Karabiner für den Schlüsselbund eingenäht.






Die Stoffe sind am kommenden Wochenende auf der h+h cologne für Fachhändler bei Swafing bestellbar. Neben dem Wachstuch gibt es die beiden Designs zusätzlich auf Webware.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen