Mittwoch, 11. Oktober 2017

Gelesen: Preiselbeertage von Stina Lund {Lesetipp}

{Rezensionsexemplar} Letzten Monat habe ich u.a. *Preiselbeertage von Stina Lund gelesen, die ich bis dahin noch nicht kannte. Die Entscheidung zu diesem Buch ist über das schöne Cover gefallen.

Ariane, die vor vielen Jahren nach Deutschland gezogen ist, lebte ursprünglich mit ihrer Familie in Schweden. Nach dort wanderten ihre Eltern nach der Wende aus der DDR aus. Ariane fühlte sich in Schweden nie richtig zu Hause, hatte keine enge Beziehung zu ihrer Mutter Ina und war als Kind lieber bei ihren Großeltern in Deutschland. Als ihr Vater plötzlich stirbt, erfährt sie von einem Manuskript, das er ihr hinterlassen hat. Ihre Mutter gibt vor, von keinem Manuskript zu wissen und beharrt darauf, dass es nicht existiert. Kurz entschlossen und gegen jede Vernunft geht Ariane zurück nach Schweden, in der Hoffnung, einige Rätsel und Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit zu entschlüsseln.
Warum fühlt sie sich bei ihren Großeltern mehr zu Hause als bei ihren Eltern? Warum scheint Schweden nicht ihre Heimat zu sein? Was könnte durch Auftauchen des Manuskripts ans Licht kommen, das ihre Mutter zu verbergen versucht? Was hat es mit Viggo auf sich, der ihrem Vater offensichtlich sehr nahe stand?

Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt. Aus Arianes Sicht in der Gegenwart und aus der meist traurigen Sicht ihrer Mutter zu DDR Zeiten. Während Ariane versucht, die Lücken aus ihrer Kindheit zu füllen, erfahren wir zwischenzeitlich, wie es ihren Eltern damals ergangen ist und warum sie plötzlich als Republikflüchtlinge galten und geächtet wurden. Am Ende treffen beide Erzählstränge schlüssig aufeinander. Das Buch bietet einen sehr anschaulichen Einblick in die Machenschaften zu DDR Zeiten und spiegelt so ein Stück deutsche Geschichte wieder. Eine berührende Geschichte mit schönem Schreibstil, die mir sehr gut gefallen hat.

https://www.amazon.de/gp/product/3499291444?ie=UTF8&tag=wwwmeinmaedch-21&camp=1638&linkCode=xm2&creativeASIN=3499291444

*affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen