Montag, 11. Dezember 2017

Gebacken: Eine Mousse au Chocolat Torte im Super Mario Style {Rezept, vegan}

Ende November hat meine Schwester geheiratet und sich einen ganz normalen Kuchen von mir gewünscht. Mmhhh, na gut - ein normaler Kuchen also. Aber auch, wenn es nur die standesamtliche Hochzeit war, wollte ich irgendwas passendes auf den Kuchen drauf machen. Auf den Einladungen, die perfekt zu meiner Schwester und meinem Schwager passten, waren Super Mario und Peach, also war das Motiv schnell klar. Ursprünglich wollte ich die Figuren aus Fondant machen, aber dann fiel mir ein, dass Bügelperlen irgendwie cooler wären, weil Mario und Peach dann genau so schön pixelig aussehen würden, wie auf den Einladungen. Außerdem weiß ich aus Erfahrung, dass der Fondant - auch, wenn man damit die tollsten Sachen machen kann - selten mitgegessen und oft abgepult wird, weil er meistens einfach zu süß ist.

Ich habe also die Bügelperlen rausgeholt, ein bisschen auf Pinterest gestöbert und schnell gefunden, was mir vorschwebte. Einen halben Vormittag später war der Cake Topper fertig. Aus Mangel an Licht und Zeit konnte ich nur noch ein paar schnelle Handyfotos machen, lasse euch aber trotzdem das Rezept für die Mousse au Chocolat Torte da, weil sie auch gut als Nachtisch in die Weihnachtszeit passt.


Ihr benötigt:

250 g Dinkelmehl Type 630
125 g Margarine (Deli Reform oder Alsan)
30 g Kakaopulver
140 g Rohrohrzucker

400 ml vegane Schlagcreme (z.B. Schlagfix)
4 TL San Apart (oder Sahnesteif)
250 g Zartbitterkuvertüre

Raspelschokolade zur Verzierung 

Mehl, Margarine, Kakaopulver und Zucker erst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu einem festen Mürbeteig verarbeiten und eine gefettete Springform damit auskleiden und den Teig am Rand hochziehen.
Bei 160°C ca. 20 bis 30 Minuten backen und den Teig dabei im Auge behalten, damit er nicht zu hart wird. Den Boden vollständig auskühlen lassen.

Schlagcreme mit dem Sahnesteif aufschlagen, die Kuvertüre schmelzen, zur geschlagenen Creme geben und gleichmäßig unterrühren. Schokomousse auf dem Tortenboden verteilen, mit Raspelschokolade bestreuen und über Nacht kalt stellen.
 



Fräulein Kram hat in der Zwischenzeit eine ganz tolle Karte gemalt und geschrieben. Das Bild hat sie bei Google gefunden und von einem winzigen Image abgemalt und vergrößert. 
 

Und weil ich meiner kleinen Schwester letztes Jahr ein Kissen zur Hochzeit genäht habe, sollte meine mittlere auch eins bekommen. Die Stickdatei und die passende Schriftart habe ich bei Etsy gefunden und das Wort Mario durch Wedding ersetzt. Ich würde jetzt zu gerne mal wieder Super Mario 64 spielen, ist aber leider nicht mit unserer Wii kompatibel.


Mögt ihr es bei Hochzeiten lieber klassisch oder seid ihr auch für lustige Alternativen offen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen