[Werbung] Dauerhaft glatte Beine mit dem neuen Braun Silk-expert Pro 5 IPL - ist das möglich?

April 13, 2019

Achtung, dieser Artikel kann Werbung, weiße Beine und nackte Füße beinhalten ;).

Von kleinauf bin ich ziemlich großzügig mit jeder erdenklichen Art der Körperbehaarung ausgestattet. Ich kam mit schwarzen Haaren auf die Welt, hatte als kleines Mädchen ganz hellblonde, in alle Himmelsrichtungen abstehende Haare, und habe mich inzwischen bei dunklem Straßenköterblond eingependelt - alles offensichtlich von der Natur so geplant. Außerdem habe ich sehr viele und dicke Haare - aber leider nicht nur auf dem Kopf. 

Schon als sehr junger Teenie habe ich angefangen meine Beine zu rasieren und dabei alle zu beneiden, die kaum ein Häärchen auf den Beinen hatten, oder wenn, dann nur ganz hellen, fast unsichtbaren Flaum. Morgens rasiert, waren abends schon wieder dunkle Stoppeln sichtbar, und jede einzelne Haarwurzel als dunkler Punkt zu erkennen. Also habe ich irgendwann einfach aufgehört kurze Hosen zu tragen - egal bei welchen Temperaturen - weil ich mit dem Rasieren einfach nicht hinterher kam. Selbst am Strand habe ich in langen Jeans gelegen - wirklich wahr.

Erst als ich letzten Sommer meine Angst vor dem Epilierer bekämpft habe, habe ich mir nach 15 Jahren (oder eher länger) zum ersten Mal wieder kurze Hosen gekauft. Aber auch mit dem Epilieren kam ich nur bedingt klar. Wegen einer Verhornungsstörung wachsen bei mir gerne viele Häärchen ein und entzünden sich anschließend. Über Werbe-Sätze wie: 'Bis zu vier Wochen glatte Beine', habe ich laut gelacht - aber immerhin kam ich mit alle 5 bis 7 Tage epilieren einigermaßen hin - besser als täglich rasieren.

Eine professionelle Haarentfernung habe ich nie in Betracht gezogen. Ich gehe schon nicht gerne zum Friseur und bin erst recht kein Typ, der sich gerne für irgendwelche Behandlungen in ein Kosmetikstudio legt. Von dem hohen finanziellen Aufwand einmal abgesehen.

Mittlerweile gibt es aber IPL (Intense Pulse Light) Geräte für eine schnelle und dauerhafte Haarentfernung zu Hause, und das neuste Gerät aus dem Hause Braun ist der (affiliate Link) **Silk-expert Pro 5 IPL, den ich nun seit ein paar Wochen teste.

Beim Auspacken ist mir positiv aufgefallen, dass die Verpackung fast komplett ohne Plastik auskommt. Oft stecken elektronische Geräte in einem großen Haufen Styropor, aber der Braun Silk-expert ist stattdessen samt Zubehör in eine praktische Aufbewahrungstasche verpackt. Nur um das Netzteil herum war eine dünne Schutzfolie. Zum Lieferumfang gehören neben dem Gerät und der Tasche ein Präzisionsaufsatz für empfindliche Körperbereiche, ein Venus Rasierer und ein Netzteil mit langem Netzkabel und Stecker (was ziemlich praktisch ist, weil man keinen Akku aufladen muss und spontan loslegen kann).

Aber wie funktioniert so ein IPL Gerät überhaupt?

Durch kurzes Erhitzen der Haarwurzel wird das Haarwachstum unterbrochen. Das Haar fällt anschließend aus. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Haar zunächst feiner und heller, mit der Zeit wächst es dann immer langsamer nach, bis sich sein Wachstum schließlich ganz einstellt. Die Lichtblitze enthalten keine UV-Strahlung und sind deshalb sicher und hautfreundlich. 

Die SensoAdapt-Technologie scannt den Haut- und Haarton bis zu 80 Mal pro Sekunde und passt die Intensität so automatisch an die verschiedenen Körperregionen an. Durch Hautkontaktsensoren werden Lichtblitze zur eigenen Sicherheit auch nur bei direktem Hautkontakt abgegeben. 

Wie wende ich den Braun Silk-expert an?

Zur Vorbereitung müssen die zu behandelnden Körperregionen gründlich rasiert und abgetrocknet werden. Danach entscheidet man sich für den normalen Aufsatz oder den Präzisionsaufsatz und kann auch schon loslegen. Es wird empfohlen, das Gerät zunächst an einer kleinen Stelle zu testen, und dann frühestens nach 24 Stunden die erste richtige Behandlung durchzuführen, wenn man sicher ist, dass man nicht empfindlich auf die Lichtblitze reagiert.

Möchte man, wie in meinem Fall, zunächst die Beine behandeln, kann man im ganz normalen Modus starten. Für empfindliche Bereiche kann man in einen sanften oder extra sanften Modus bei geringerem Energielevel schalten.

Ihr setzt das Gerät so an, dass beide Hautkontaktsensoren aufliegen und haltet dann die große Taste gedrückt, während ihr im Gleitmodus langsam über die Haut fahrt. 

Für einen Unterschenkel benötige ich etwa 3 - 5 Minuten - es geht wirklich ruck zuck.
Bei der ersten Anwendung hat es hier und da leicht gepiekst, aber nicht weh getan. Bei der zweiten Anwendung habe ich - außer im Knie-Bereich - gar nichts mehr gespürt. 
Verbesserung zum Epilierer um 100 %. Sowohl vom Zeitaufwand, als auch von den Schmerzen her, weil mit dem IPL Gerät beides gegen 0 geht.

In der ersten Phase der Anwendung soll man das Gerät über einen Zeitraum von 4 - 12 Wochen einmal wöchentlich verwenden, und anschließend je nach Bedarf einmal alle 1 - 2 Monate, für dauerhaft glatte Beine. 

Im nächsten Bild könnt ihr sehen, dass Haut- und Haarton bei mir optimal sind - und das Gerät voll ausschlägt. Für dunkle Haut und helle Haare ist der Braun Silk-expert nicht geeignet.


Das folgende Bild habe ich vor der vierten Behandlung, also nach genau drei Wochen gemacht. Die letzte Behandlung und das letzte Rasieren lagen somit genau 7 Tage zurück und meine Haare sind zu dem Zeitpunkt schon deutlich langsamer nachgewachsen (sonst wären sie nach einer Woche eher doppelt so lang) und auch viel weniger geworden, wie man an den großen, haarlosen Stellen sehen kann.

Ich berichte euch hier nur von meinen persönlichen Erfahrungen und meiner selbst gebildeten Meinung und lasse euch am Fortschritt der Behandlung teilhaben.

Ich hoffe sehr, dass der Braun Silk-expert hält, was er verspricht, und ich mich in ein paar Wochen wirklich über dauerhaft glatte Beine freuen kann.

Mir wurden fünf Gutscheine im Wert von je 80,00 € zur Verfügung gestellt. Wenn ihr also eine Anschaffung in Erwägung zieht, könnt ihr euch gerne bei mir melden - ich schicke euch die Codes dann zu.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Sarah

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Hallo Sarah,
    Ich kann deinen Beitrag super gut nachvollziehen, mir geht es leider genauso.
    Benutze momentan auch den Epilierer von Braun, darf auch alle drei Tage wieder ran ��
    Ich würde mich über den Code freuen und es auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Renate
    Mucnp83@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate,
      den Gutschein schicke ich dir gleich per Mail.
      Berichte doch gerne mal, wenn du das Gerät testest.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Liebe Sarah, oh das fände ich ganz phantastisch! Mich nervt die Rasiererei, aber fürs Epilieren bin ich zu mimosig ;)
    Danke für den ehrlichen Blogbeitrag und das testen.

    Liebe Grüße
    Vivien

    vivienbuck(ät)aol(dot)com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vivien,
      den Gutschein schicke ich dir gleich per Mail.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    Ich würde mich sehr, sehr über den Gutschein freuen! Epilierer schließt sich für mich aus, da ich quasi zuschauen kann, wie die Haare einwachsen.... leider hat meine Tochter sehr starken, dunklen Haarwuchs auf den Beinen und leidet darunter. Sie ist erst 11! Da mag ich ehrlich gesagt nicht, dass sie sich alle zwei, drei Tage die Beine rasieren muss... vielleicht ist IPL da ja eine prima Alternative ..??!?
    Liebe Grüße Steffi s_rieder ät Web Punkt de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      den Gutschein schicke ich dir gleich per Mail.
      Das Gerät ist allerdings ausdrücklich nur für Erwachsene / ab 18 empfohlen, bei Kindern darf es noch nicht verwendet werden.
      Meine Tochter spekuliert aber in einigen Jahren auch schon darauf, weil sie ebenfalls stark behaarte (bisher helle) Beine hat.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Das hört sich ja fast zu einfach ab um wahr zu sein !? Ich glaub, das Teil sollte ich mir mal genauer anschauen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich auch.
      Aber ich erkenne tatsächlich einen Fortschritt und bin sehr auf das Ergebnis in ein paar Wochen gespannt, und ob dann wirklich alle Haare
      fern bleiben.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  5. Hei, das klingt echt vielversprechend. Ich bin grad in der Sommerzeit so genervt von all dem Haarwuchs. Epilieren find ich mittlerweile echt schmerzhaft und so rasiere ich nurnoch. Was mich interressieren würde: Wie ist das mit den eingewachsenen Haaren? Also, wachsen die neuen dünneren Härchen ein? Weil das ist bei mir nach dem epilieren oft der Fall gewesen. Ich würd das Gerät echt gern mal ausprobieren! Man liest ja sehr viel davon und wenn es ohne Einwachsen ständig rasieren ginge, wäre das echt ne feine Sache! Danke für den ausführlichen Bericht! Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      bisher ist bei mir nichts mehr eingewachsen - das Problem hatte ich nach dem Epilieren auch immer. Gestern habe ich die Beine wieder behandelt und hatte auf den Schienbeinen vorher wieder einige Häärchen, an den Waden dagegen fast keine mehr. Es ist also definitiv ein Fortschritt zu erkennen, meine helle Haut ist in Kombination mit den dunklen Haaren anscheinend optimal.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  6. Hallo Sarah,

    mit dem Gerät habe ich schon geliebäugelt. Ich habe das gleiche Problem wir du. Die Haare wachsen immer wieder ein und entzünden sich. Dein Bericht ermutigt mich, es auszuprobieren. Daher wäre ich super glücklich, wenn du mir einen Gutschein-Code schicken würdest. Heikeschmidt1 ät gmx Punkt net.

    Lieben Dank
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      den Gutschein schicke ich dir gleich per Mail. Ich bin gespannt, wie du das Gerät findest. Berichte doch dann gerne mal.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  7. Ich schleiche da auch schon ne Weile drum herum, hab mich dann doch immer wegen des Preises und dem Faktor "Klappt-das-dann-auch" dagegen entschieden und dann doch lieber was für die Kinder gekauft.
    Aber wenn ich so sehe, was für Fortschritte du hast, würde ich es echt gerne mal versuchen. Hast Du noch so einen Gutschein?
    Hast Du es eigentlich auch schon mal an den Armen, Achsel oder Bikinizone probiert?

    Lg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,
      schickst du mir bitte eine Mail, damit ich dir einen Gutschein-Code durchgeben kann?
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  8. Hallo Sarah, ich habe leider das gleiche Problem. Muss ständig rasieren, da meine Haare sehr flott nachwachsen. Epilieren habe ich nur kurz ausprobiert und gleich wieder weggeräumt. Das war schmerzhaft. Würde mich sehr über einen Code freuen. VG Kathrin

    sternentau at hotmail Punkt com

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sarah,
    ich hab auch schon einige Male überlegt, ob man sich so ein Gerät anschafft, oder es professionell machen lässt. Ich bin seh gespannt auf deine weiteren Erfahrungsberichte, und auch die Langzeitergebnisse :-)
    Ich bin eigentlich ein Freund des Epilierens. Aber ich hab das Gefühl, dass die Haare damit auf Dauer auch dünner werden, und dann nicht mehr so gut ausgerissen werden können, sondern eher abbrechen... sodass ich dann wieder eine Weile rasieren musste, bevor es mit dem Epilieren wieder losgehen konnte.
    Wenn du noch einen Gutschein übrig hast, würde ich mich sehr freuen.
    Auf jeden Fall bin ich gespannt, was du weiterhin zu berichten hast :-)
    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,
      genau wie du es beschreibst, ist es bei mir auch mit dem Epilieren. Irgendwann brechen die Haare nur noch ab und sind am nächsten Tag wieder da. Wenn ich dann eine Weile mit dem Epilieren aufhöre, fange ich schmerzmäßig wieder bei null an.
      Schreibst du mir bitte eine Mail wegen dem Gutschein? Ich kann deine eMail Adresse nicht sehen.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen