Freitag, 3. August 2018

Mein Juli in Instagram Bildern

Tschüß Juli, hallo August!

Lieber Juli, was hattest du nur für einen Sommer im Gepäck. Es war so heiß, dass sogar ich (bisheriger) kurze-Hosen-Verweigerer nichts anderes getragen habe, wie man auch an meinen Beiträgen zum #flatlayfridiy sieht. Von meinen Outfits sind alle Taschen und alle Shirts, bis auf das weiße unten links, selber genäht.
 

Herr Kram hat unsere Initialien (zum ersten Mal in 18 Jahren, wohlgemerkt) in ein Stück Holz geritzt, wir haben oft gegrillt und viel Familienzeit verbracht, u.a. beim Wandern.
 

Es gab viel Salat und Gemüse, bevorzugt das, was gerade so in den Gärten wächst.
 

Fräulein Kram und ich waren beim Ed Sheeran Konzert in Gelsenkirchen und sie hat vorher ein kleines Upgrade für ihr Shirt aus dem letzten Jahr bekommen.
 

Ich habe Glitzertäschchen genäht, ein T-shirt für meinen Papa, und eine alte Jeans von Herrn Kram zur neuen Lieblingstasche verarbeitet.
 

Für ein bisschen Erleichterung auf dem Kopf, habe ich mich für den Sommer von mindestens 25 cm Haaren getrennt - aber die wachsen bei mir ja wie Schaum.
Und dann habe ich mir noch ein paar Schuhe gekauft, die ich als Teenie geliebt habe und die es nun endlich auch in veganer Variante gibt.
 

Zum Ferienbeginn war wie jedes Jahr (seit mittlerweile 16 Jahren) Traktortreff in unserem Dorf, wir haben vegane Crêpes am Rursee gegessen und unserem Kind von unten gewunken, während es auf dem Kettenkarussell in 80 Metern Höhe fuhr. 
 

Jetzt sind auch leider schon die ersten drei Wochen der Sommerferien vorbei, aber wir freuen uns noch auf unseren Urlaub in Holland und hoffen vorher auf ein bisschen Regen, damit das Gras weiter wächst und die Tiere auf den Weiden wieder Futter finden. So schön das Wetter für uns ist, die Tiere und Pflanzen leiden wahnsinnig darunter und uns steht ein sehr früher Herbst bevor, wenn die Bäume, Sträucher und Hecken weiterhin ihre Blätter aus Wassermangel abwerfen.

Ich wünsche euch weiterhin schöne Sommerferien und einen tollen August.
Liebe Grüße, Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen