Freitag, 16. November 2018

Genäht: Ein Streifenkleid mit Kürbis

Bevor wir in zwei Wochen endgültig in den Advent starten, zeige ich euch heute noch schnell ein Tunikakleid, von dem ich mehr oder weniger nur zufällig ein Foto habe, weil ich es vor ein paar Wochen zum Halloween Shooting im Wald mit meiner Schwester trug.

Vor einigen Monaten sprang mir die kostenlose Anleitung zu der (Werbung ohne Auftrag) Tunic Kiila von Nosh auf Pinterest in die Augen und ging mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf. Der Schnitt ist leicht zu nähen und durch die seitlichen Schlitze super gemütlich, trägt in meiner Variante aus festem Jersey aber leider trotz Abnähern ziemlich auf. Beim nächsten Mal würde ich eher einen dünnen, locker fallenden Strickstoff wählen und eine Größe kleiner nähen. Nichtsdestotrotz mag ich die Tunika sehr und durch die 3/4 Ärmel ist sie perfekt für zu Hause, wo ich sowieso immer die Ärmel hochschiebe.


Die Idee zu den Halloween Fotos kam von meiner Schwester, den passenden Kürbis 'Jack' - der, obwohl komplett ausgehöhlt, wahnsinnig schwer war - hat mein Schwager beigesteuert. Und der Wald - der ist hier glücklicherweise einfach vor der Haustüre.

 

Liebe Grüße, Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen