Montag, 26. Januar 2015

Gebacken: Zimtschnecken {Rezept} {vegan}

Als ich vor kurzem meine ersten misslungenen (der Hefeteig wollte an dem Tag einfach nicht aufgehen) und meine zweiten gelungenen Zimtschnecken auf Instagram zeigte, fragten viele von euch nach dem Rezept.

Da mein Arbeitszimmer nach der Um- und Aufräumaktion noch nicht wieder benutzbar ist (aber es wird langsam!) und ich somit in letzter Zeit nicht viel Kreatives hervorgebracht habe, zeige ich euch heute eben schon wieder ein Rezept - wenn auch nur mit schnellem Handy-Foto.

Hefeschnecken, Zimtschnecke, vegan, Zimt,

Papier und Stift bereit?
Dann geht's los.

Ihr benötigt für den Hefeteig:

500 g Dinkelmehl
einen Würfel frische Hefe
250 ml Sojamilch
120 g Margarine (Alsan oder deli Reform)
60 g Rohrohrzucker
eine Messerspitze Vanille
eine Prise Salz

Für die Füllung:

1 EL Margarine
2 TL gemahlenen Zimt
60 g Rohrohrzucker

Gebt das Mehl in eine Rührschüssel, drückt eine Mulde in die Mitte, bröckelt die Hefe hinein und bestreut sie mit einem TL Zucker. Anschließend gießt ihr die leicht erwärmte Sojamilch darüber und lasst die Mischung abgedeckt für etwa 15 Minuten an einem warmen Ort stehen, bis die Hefe Blasen wirft. 
Gebt die Margarine, den restlichen Zucker, das Salz und die Vanille hinzu und knetet alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. So lange, bis kein Teig mehr am Rand der Schüssel kleben bleibt. Lasst den Teig abgedeckt etwa 30 - 40 Minuten gehen.
 Danach rollt ihr den Teig, der nun mindestens das doppelte Volumen haben sollte, auf der bemehlten Arbeitsfläche möglichst rechteckig auf eine Größe von etwa 35 cm Höhe und 45 cm Breite aus.
Zerlasst einen EL Margarine und streicht den Teig dünn damit ein. Vermischt den restlichen Zucker gründlich mit dem Zimt und bestreut den Teig gleichmässig mit der Mischung.
Anschließend rollt ihr den Teig von der breiteren Seite aus auf und schneidet ihn in etwa 15 Scheiben. Setzt diese Scheiben / Schnecken mit gleichmässigem Abstand auf ein gefettetes Kuchenblech und lasst sie für weitere 10 Minuten ruhen.
Backt sie im Anschluss im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft für etwa 15 - 18 Minuten, bis sie leicht braun sind.

Auf dem Foto sind die Schnecken etwas gequetscht, was daran lag, dass ich den Teig zu breit ausgerollt hatte. Ein dritter Versuch am Wochenende hat ergeben, dass genau 15 Zimtschnecken bequem auf das Blech passen. Sie backen dann leicht zusammen und lassen sich hinterher vorsichtig voneinander trennen.

Viel Spaß beim nachmachen!

Kommentare:

  1. mmmmmmmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhhhhhh! Ich liebe Zimtschnecken!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Zimtschnecken. Habe vor ein paar Tagen auch eine Post darüber geschrieben. Meine sind jedoch nicht vegan. Aber waren auch super lecker ;-)
    Mhmmm...ich könnte mich vollstopfen mit diesen Dinger....
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  3. mmmmm...lecker!
    Sonntag, mit einem Milchkaffee...
    Ich freu mich drauf.
    Viele Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Hmm schaut sehr lecker aus. Da würd ich jetzt auchgern reinbeissen.
    Lg

    AntwortenLöschen