Mittwoch, 10. Oktober 2012

Umhänge-Geldbörse

Vor dem letzten Markt habe ich überlegt, wie ich mein Geld am Besten aufbewahre.
Ein großes Portemonnaie - zu sperrig.
Eine kleine Geldkassette - zu gefährlich, wenn man sie mal kurz aus den Augen verliert.
Eine große Umhängetasche - unpraktisch.

Da ich nicht der Gürteltaschen-Typ bin, das Geld aber dennoch am Körper tragen wollte, habe ich kurzerhand ein ganz einfaches Reißverschluss-Täschchen genäht, innen eine Unterteilung 'eingebaut' - für Scheine und Kleingeld - und das ganze mit einem Schrägband zur Umhängetasche umfunktioniert.

So war das Portemonnaie stets griffbereit und sicher unter der Jacke verstaut.


 Den Florafox-Popeline mag ich immer noch sehr - gut, dass ich damals reichlich davon gehortet habe, denn da ist gerade noch ein größeres Projekt in Arbeit.

Kommentare:

  1. Die sind ja süß. Ich bin ja mehr der Geldkassetten Typ ;0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. echt süßt die kleinen Portemonnaies. Da werden die Augen kleiner mädchen strahlen ;))

    AntwortenLöschen
  3. Das passt perfekt zu meinem nächsten Projekt, ein kleines Täschli fürs Nachbarskind, es hatte sich genauso was zum umhängen gewünscht. Nur bei der Umhängeschnur bin/war ich unsicher, Gurtband ist ja zu straff. Hast du das Schrägband nachträglich oder beim Zusammennähen der beiden Lagen rechts auf rechts angenäht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schrägband habe ich beim zusammennähen mitgefasst.

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Sehr schön und sicher super praktisch!
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen